Das Fahrenheit Universum

Fahrenheit läutete die neue Version der Männlichkeit ein: Ein freier Mann in seinem Streben nach Sinn und dem Unendlichen, offen für die Welt und die Natur.

Die Inspiration

Es sind die Schockwellen, die die Legenden schaffen...

Im Jahr 1988 wurde Fahrenheit kreiert, ein schöner, fremder Duft in dem Universum der Herrendüfte.
Den Pioniergeist von Dior wahrlich verkörpernd, betrat Fahrenheit bis dahin von einem Duft unerforschtes Gebiet: das Land der Träume, der Fantasie, der Suche nach Herausforderungen.

Die Idee für diesen Duft entstand in New York vor "Fahrenheit 1982" und "Brighter than the sun", zwei Gemälden von James Rosenquist, einer der amerikanischen Meister des Pop Art. Ein "Einergiestoß" des Geruchs und ein extrem moderner Duft.  

Heute wird Fahrenheit mit einem ikonoklastischen Eau de Parfum neu erfunden. Eine Harmonie an Gegensätzen um Stärke und Eleganz zu kombinieren. Durch eine glühende Eklipse erkundet Fahrenheit Parfum ein mächtiges und faszinierendes Traumland. Schatten und Lich treffen aufeinander um einen seltenen Duft zu kreieren. Eine neue Macht der Anziehungskraft...  

Die "Fass"-Note, ein Zusammenstoß aus Duftnoten.
Der Zusammenstoß von Veilchen, ein überraschend femininer Duft, der sich in einen männlichen, mysteriösen Holz- und Lederakkord verwandelt. Aber auch ein Zusammenstoß aus einer einzigartigen, nun legendären Note, die durch einen Zufall kreiert wurde. Man sagt, dass ein abgestelltes Fass Parfum, in einem Innenhof an der frischen Luft und Sonnenlicht, plötzlich einen außergewöhnlichen und unerwarteten Duft verströmte. Die Kraft und Schönheit wurde unmittelbar wahrgenommen, so dass der Duft analysiert und reproduziert wurde. Die Fahrenheit Signatur war geboren.

DESIGN

Im Jahr 1988 wurde Fahrenheit kreiert, ein wunderschöner, duftender Zusammenstoß in dem Universum der Herrendüfte. Der rötlich getönte Flakon erinnert an eine lodernde Dämmerung.  Eine minimalistische, kegelförmige Form mit reinen und flüssigen Linien. Auch heute noch bleibt die radikale Modernität unberührt bestehen.

Der Fahrenheit Flakon entstammt einem industriellen Zusammenstoß. Ein Defekt während des Glaskühlungsprozesses im Schmelzofen der Glasmacherei Saint Gobain ließ die außergewöhnliche Mischung an Farben in Erscheinung treten. Dieser kräftige, erdige Rotton führte sogar, danke der Expertise von Saint Gobain, zur Konstruktion eines speziellen Schmelzofens, um diesen einzigartigen Kühlungsprozess nachzubilden.

Fahrenheit Parfum: Hohe Raffinesse, selbstbewusste Kraft.
Fahrenheit spiegelt die Kreativität und visionäre Energie von Dior wieder und hört dabei niemals auf, die Elemente und ihre Macht zu hinterfragen. Mit diesem neuen Eau de Parfum feiert dieser symbolische, feuerfarbene Flakon die Magie dieser Naturgewalten und wird dabei noch massiver und mysteriöser. Die Raffinesse sowie die Liebe zum Detail wurden bis ins Äußerste beansprucht, repräsentiert durch die zwei symbolischen Buchstaben CD, die auf dem Boden eingraviert sind, wie ein feierliches Siegel.

Ein paar Details, die die Eleganz des neuen Fahrenheit bestätigen: Noch mehr Glas am Ende des Flakons, umd die Nobilität des Duftes zu betonen. Ein massiveres Fundament für die Form, um ihre hohe Raffinesse geltend zu machen. Zwei Buchstaben, CD, sind in den Boden des Flakons wie ein feierliches Siegel eingraviert.

Fahrenheit, ein Duft von Zusammenstößen

Fahrenheit von François Demachy

Im Jahr 1988 war Fahrenheit eine Geruchsrevolution und bleibt auch heute ein Duft der mit Traditionen bricht und auf einzigartige Weise die Eleganz des Veilchens mit der Intensität eines Holz und Leder Akkords verbindet. Eine mutige, starke und magnetische Signatur, welche mit den Attributen heiß und kalt, Maskulinität und Sinnlichkeit spielt. Kreativität, Differenzierung und Character kreieren den unnachahmlichen Duft von Fahrenheit.

Im Jahr 2014 reinterpretiert Dior's Parfumeur-Kreateur François Demachy die symbolische Fahrenheit Signatur in einem Eau de Parfum: "Ich wollte Fahrenheit nich karikieren, welches bereits eine verwegenes Statement macht. Stattdessen folgte ich seiner ursprünglichen Struktur und fügtle Elemnte hinzu um seine Gschichte zu bereichern, seine atypische Persönlichkeit un unterstreichen.

Fahrenheit Parfum, eine neue Intensität

Als Quintessenz von Fahrenheit betont das neue Eau de Parum seine Nobilität, Sinnlichkeit und Stärke.  Der Duft ist gekleidet in lebendigen und sinnlichen Akkorden, in Akzenten aus Veilchen und Leder, die durch das Bourbon Vanille Absolue vollendet werden.

Eine Signatur bei der sich Extreme treffen, wo sich Blumen mit Leder und Holz vereinen. Die unwiderstehliche Anziehungskraft eines einzigartigen Duftes, die durch die kostbaren Ingredienzien noch verstärkt wird.

Fahrenheit, ein Duft von Zusammenstößen

Ein Zusammenprall eines Violetten, überraschend Femininen und einem männlichen, geheimnisvollen Holz und Leder Akkord. Aber auch der Zusammenprall einer einzigartigen Note kreiert durch Zufall, welcher nun legendär ist. Man sagt, dass ein abgestelltes Fass Parfum, in einem Innenhof an der frischen Luft und Sonnenlicht, plötzlich einen außergewöhnlichen und unerwarteten Duft verströmte. Unmittelbar für seine Kraft und Schönheit erkannt, wurde die Note analysiert und reproduziert. Die Fahrenheit Signatur wird geboren.

Mit Aqua Fahrenheit benutzte François Demachy das Aufeinanderstoßen der Kontraste, ein originelles Dufterlebnis bietend. Er entschied sich dazu mit einer neuen vibrierend belebenden Frische zu spielen, während ganz offensichtlich, die charakteristische feurige Unterschrift von Fahrenheit beibehalten wurde. Die Begegnung zwischen Feuer und Wasser verkörpernd, ist Aqua Fahrenheit durchdrungen mit dem mächtigen Duft der explosiven natürlichen Frische.