cinema_intro_vzg_01
cinema_talent_acteur_vzg_02
cinema_stars_dior_vzg_03
Dior und die 7. Kunst

Dior und die 7. Kunst

Vielleicht muss man sich wie Christian Dior an die Zeichen halten… Er, der an sein Glück glaubte und Amerika liebte, konnte nicht anders, als die großen Kinostars zu treffen. Schon sehr früh begegnete er Schauspielerinnen, die noch nicht wussten, dass sie einmal berühmt werden sollten… Für den 18. Geburtstag seiner Patentochter, der Tochter von Jacques Bonjean, entwarf der spätere Couturier ein Kleid aus schwarzem Velours mit breitem, halblangem Rock und runden Falten, das mit einem Gürtel aus schwarzem Lack verschlossen wurde. Ihre Freundinnen beäugten sie neidisch, denn sie trugen nur ganz gewöhnliche Abendkleider. Ihr Retter in der Not war Hubert d’Ornano. Er fand sie bezaubernd und ging mit ihr in einem Club auf der Champs-Elysées tanzen, wo sie ein Herr ansprach und fragte, wer dieses „absolut traumhafte“ Kleid genäht hätte?. Er hieß Marcel Rochas, sie wurde einige Jahre später die Schauspielerin Geneviève Page, und Dior der begehrteste Couturier des Kinos…

Christian Dior, ein Schauspieltalent

Schon in jungen Jahren liebte Christian Dior Kostüme genauso wie Geschichten. Beides dachte er sich damals schon mit großem Ideenreichtum aus. Er war noch kein Teenager, als ihm seine Schwester oder seine Cousins das Kommando für die Verkleidungen zum Karneval in Granville übergaben. Später brillierte er in Scharade oder anderen Improvisationsspielen. Seine Fantasie war grenzenlos. In ihm, dem lustigen, aber schüchternen Bewohner der Normandie, schlummerte ein unvergleichlicher Komiker, der ihn so manches Mal aus abenteuerlichen Situationen rettete. Wie in Texas, am Tag der Preisverleihung, die von Neiman Marcus organisiert wurde. Er war wie gelähmt. „Am Ende eines Nachmittages, bei einer Anprobe, hatte ich mich in Falten und Heftklammern verheddert und mich völlig dabei verausgabt, mein Gegenüber davon zu überzeugen, dass der stolze Busen der Abendkleider die Hauptattraktion und Neuheit sei. Marylin Monroe war noch nicht da und alle sahen mich entsetzt an.“ Doch wenn er sich vor einem Publikum von dreitausend Personen präsentieren sollte, erfand der Couturier eine Rolle. Er spielte und bekam großen Applaus.

Stars in Dior

Was könnte besser zum Kino und seinen bezaubernden Stars passen als der glamouröse New Look? Eine Freundin und Nachbarin der Avenue Montaigne, Marlene Dietrich, war bei der ersten Modenschau im Februar 1947 dabei. Gebannt hielt sie dem Talent und dem Stil von Dior Treue, auf der Bühne und im wahren Leben.

cinema_stars_dior_vze_01Genau wie sie gibt es zahlreiche Persönlichkeiten mit einzigartiger Schönheit und Temperament, die ihren zukünftigen oder bestehenden Ruhm mit Kleidern und Parfums von Dior unterstreichen. Wenn man sie aufzählt, liest es sich wie ein großes Album des internationalen Kinos… einige Bilder stechen aus dieser exklusiven Flut von Woll- und Seidenstoffen und Pelzen hervor. Elizabeth Taylor in einem Soirée à Rio Kleid, Oberteil aus grünem Musselin und Rock aus elfenbeinfarbener Faille und Stickerei mit grünen Rosen, um den Oscar als beste Schauspielerin 1961 entgegen zu nehmen…

cinema_stars_dior_vze_02Grace Kelly in einem Bustierkleid aus weißem Satin bei ihrer Verlobung in New York 1956 oder in einem San Francisco Kostüm bei der Einweihung der Baby Dior Boutique 1967 in Paris. Ingrid Bergman mit einem fünfreihigen Perlencollier um den Hals, in einem Kleid und dem Mantel Jardin d’hiver in Indiscret (1958).

cinema_stars_dior_vze_03Jane Russell absolut sexy und elegant in dem Modell Mazette aus schwarzer Wolle und Nerz bei der Premiere von Gentlemen Marry Brunettes, 1955.

cinema_stars_dior_vze_04Ava Gardner teuflisch sexy in Die kleine Hütte, Olivia de Havilland, Marylin Monroe und Sophia Loren rauchend inmitten von Stoffproben im Anproberaum der 30 avenue Montaigne, Brigitte Bardot, Rita Hayworth, die seit 1947 ein Dutzend Modelle bestellte, oder auch die entzückende Jean Seberg in einem Cocktailkleid mit Blumendruck auf der Werbetour für Außer Atem.

cinema_stars_dior_vze_05Außerdem Jennifer Lawrence, Marion Cotillard, Robert Pattinson, Natalie Portman, Charlize Theron…

cinema_stars_dior_vze_06Das Merkwürdigste ist, wenn man das Album mit den unzähligen Stars und der CD Signatur schließt, steht am Ende nicht „The End“. Sondern die unzähligen Episoden einer Saga auf einer riesigen Leinwand.

cinema_stars_dior_vze_07