Interview mit Jennifer Lawrence | DIORMAG

20. Mai
Savoir-Faire

Das Savoir-faire hinter dem Kleid von Rihanna

  • ©

    Sophie Carre

  • ©

    Sophie Carre

  • ©

    Sophie Carre

  • ©

    Sophie Carre

  • ©

    Sophie Carre

  • ©

    Sophie Carre

  • ©

    Sophie Carre

  • ©

    Sophie Carre

20. Mai
VIP

Cannes, Tag 3 – Rihanna auf den berühmten Stufen

Gestern Abend in Cannes schien es, als wäre die Zeit stehen geblieben. Als ob der rote Teppich des Palais des Festivals den Atem angehalten hätte, als Rihanna in Dior Haute Couture erschien. Der Star ist eine Freundin des Hauses und entschied sich für ihren ersten Gang über die berühmten Stufen für ein Bustierkleid aus gebrochenem Weiß und einen dazu passenden Mantel, die Maria Grazia Chiuri entworfen hat. Eine atemberaubende Silhouette, mit der sie alle Blicke auf der Croisette auf sich zog: Begleitet von ihrem Song „Diamonds“ und den Rufen der Fotografen und Fans posierte Rihanna allein im Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich, der extra für diesen Anlass abgesperrt wurde.

19. Mai
Neuheiten

Interview mit Jennifer Lawrence

Hinter den Kulissen des Shootings für die Kampagne der Prêt-à-Porter Herbst 2017 erzählt uns die Schauspielerin und Dior Muse Jennifer Lawrence von ihrer Vision der Kreationen von Maria Grazia Chiuri und von ihrer Zusammenarbeit mit der Fotografin Brigitte Lacombe.

19. Mai
Savoir-Faire

Das Savoir-faire hinter dem Kleid von Thylane Blondeau

18. Mai
Events

Die Ausstellung Christian Dior - Esprits de parfums

In Grasse eröffnete gestern die Ausstellung Christian Dior - Esprits de parfums im Internationalen Museum der Parfümerie. Aus diesem Anlass wollen wir bis zum 1. Oktober die Leidenschaft Monsieur Diors für Südfrankreich und die Bedeutung dieser Region für seine Duftkreationen näher betrachten.

v„Man kann sich nur schwer vorstellen, welch Aufwand und Mühe in der Konzeption eines neuen Parfums stecken, die Entwicklung eines Flakons, schon allein die Verpackung,“ schrieb Christian Dior einst in seinen Memoiren. „Diese Aufgaben sind so einnehmend, dass ich mich heute mehr als Parfumeur denn als Couturier fühle.“ Genau diesen Weg hin zum „Couturier-Parfumeur“ zeichnet die Ausstellung Christian Dior - Esprits de parfums nach und beginnt bei seinen Inspirationen. Seine Mutter Madeleine, der Garten der Villa, in der er in Granville aufwuchs, wie auch seine Künstlerfreunde formten seine Vision von Natur, von Frauen und Blumen, die er unablässig in seinen Kreationen würdigte. Die Ausstellung bringt uns an all die Orte in Südfrankreich, die Christian Dior schätzte: von Callian, wo sich seine Familie nach der Krise von 1929 niederließ und wo heute einige Parfumblumen für die Maison angebaut werden, bis hin zu Schloss Colle Noire, das 1951 erworben und nun von Dior restauriert wurde. Auf diesem Rundgang begegnen wir den Parfumeuren der Region, mit denen Monsieur Dior gearbeitet hat, und wir treffen auf den Duft von Miss Dior, der so typisch ist für Grasse wie kein anderer. Er bleibt für immer ein Couture Duft. Mit dem Fokus auf dieser unerschütterlichen Verbindung zwischen der Couture und dem Parfum endet die Ausstellung mit der Nachstellung der Modenschau des New Look, dieser Revolution, bei der Christian Dior sein erstes Parfum zusammen mit seiner ersten Kollektion vorstellte, aber auch mit der Thematisierung des Savoir-faires und der Codes, die die Dior Parfums so einzigartig machen.

18. Mai
Erbe

Die Provence-Rose, Muse der Dior Parfums

Als Christian Dior das Anwesen Colle Noire, nicht weit von Grasse, erwarb, baute er dort die berühmte Blume dieser außergewöhnlichen Gegend an: die Provence-Rose. Heute ist sie mehr denn je Inspiration für die Kreationen von François Demachy für Dior und prägt die Düfte der Maison mit ihren kraftvollen und sinnlichen Noten.

18. Mai
Events

Das Miss Dior Dinner auf Schloss Colle Noire

Weitere Artikel