12.02 BREAKING NEWS

ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG!

IMAGE

Es war auf den Tag genau vor 67 Jahren: Am 12. Februar 1947 präsentierte der Couturier und Parfumeur Christian Dior seine erste Modenschau und seinen ersten Duft. Wir blicken zurück auf die Geschichte einer doppelten Revolution.

Es hätte ein ganz normaler Wintertag werden können, doch es wurde eine Revolution. An diesem 12. Februar 1947 war Paris vor Kälte erstarrt und lag unter einer dicken Schneedecke. Das elegante Publikum und die Redakteurinnen, die jedes Jahr aus der ganzen Welt kommen, um die neuesten Kreationen der französischen Haute Couture zu bestaunen, waren bereits abgereist. Genau diesen Tag hatte Christian Dior für seine allererste Modenschau auserkoren. Christian Dior? Völlig unbekannt – damals noch. Oder besser fast: Der ein oder andere erinnerte sich noch an seine eleganten Illustrationen, die in Zeitschriften erschienen, oder an die Kleider, die er für den Designer Lucien Lelong entworfen hatte. Das neugierige Publikum drang, gespannt auf das neue Gesicht der Haute Couture Welt, in die Räume des kleinen Stadthauses in der Avenue Montaigne Nr. 30. Und noch bevor die Modenschau begann, wartete eine Überraschung auf die Gäste: Was ist das für ein Duft, der hier in der Luft liegt? Mit den Noten von Rose und Eichenmoos und diesem so einzigartigen grünen Chypre hatte er überhaupt nichts mit den schweren Düften gemein, die man damals üblicherweise trug. Dieses Parfum, das nach Jugend, Liebe und Lebensfreude duftete, war Miss Dior , ein Duft, der die Parfumwelt revolutionieren sollte.

Als sich die Gäste in dieser mit den komplexen Chypre-Noten vonMiss Diorbeladenen Atmosphäre niederließen und die Mannequins mit den ersten Modellen durch die Räume liefen, folgte Schock Nummer 2: keine eckigen Jacken, keine kurzen und geraden Röcke, keine Spur von der Nüchternheit und Strenge, die seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs herrschte. Ganz im Gegenteil: Die vorgestellten Looks zeigten verblüffende Proportionen, die die Kurven des weiblichen Körpers mit einer absoluten Sinnlichkeit betonten.„Ich habe Blumenfrauen kreiert, mit runden Schultern, wohlgeformten Oberkörpern, Taillen so schmal wie Lianen und Röcken so breit wie Blütenkronen“ , erinnert sich der Designer in seiner Autobiographie. An diesem Tag begründete Christian Dior ein für alle Mal die Verbindung zwischen der Haute Couture und der hohen Parfumkunst, er revolutionierte die Welt des Luxus und definierte den Begriff der Weiblichkeit neu – und das mit einer Kühnheit, die das Modehaus auch heute noch, 67 Jahre später, inspiriert.

WEITERE MEDIEN

MARKIERT : BREAKING NEWS