07.06 DIOR OVER THE WORLD

LETZTE ANPASSUNGEN

IMAGE

Wir haben Ihnen gestern davon berichtet, dass die Ausstellung Le Petit Théâtre Dior  auf Zwischenstopp im chinesischen Chengdu ist. Wir waren bei der Installation und Aufstellung der Kleider dabei.   

Erst einen Monat nach seiner Reise von Paris nach Chengdu kann Le Petit Théâtre Dior  seine sechzig Miniaturkleider in zwölf grau getönten Schmuckkästchen enthüllen. Zurzeit werden die letzten Anpassungen vorgenommen: Ein Techniker stellt sicher, dass der Hintergrundton der Installation Grand Bal Dior  mit dem prächtigen Miniaturkleid Schuman  und seinen zehn um es herum angeordneten Geschwistern perfekt mit dem Walzer im Dreivierteltakt synchronisiert ist.Ein Stück weiter ist in einer riesigen Lippenstifthülle das pastellfarbene Kleid der Haute-Couture-Modenschau Herbst-Winter 2012-2013 von Raf Simons für Dior sorgfältig aufgestellt. Dann lenkt das J’adore   gewidmete Werk unsere Aufmerksamkeit auf sich. Mit seinen blattvergoldet anmutenden Wänden und einem herausragenden Kronenleuchter aus lauter Mini-Parfumfläschchen an der Decke empfindet es den gesamten Zauber und die volle Pracht des Spiegelsaals von Versailles nach. Gleich nebenan weckt eine weitere Installation unsere Neugierde: Inmitten eines digitalen Blumenbeetes, das einem französischen Garten gleicht, erblühen – wie zwei wunderschöne Sträuße – zwei Diorissimo  Flakons. Das von Christian Dior im Jahr 1949 entworfene Kleid Miss Dior  entfaltet seine volle Schönheit in einer Blüte, in der es wie eine wunderschöne Knospe zwischen den Blütenblättern zum Vorschein kommt und wieder verschwindet. Diese mit höchster Sorgfalt und Präzision ausgeführte Arbeit lässt über zwölf Installationen in zwölf verschiedenen Grautönen – die Lieblingsfarbe des Modeschöpfers – den Geist von Dior aufleben, der in den sechzig Kleidern von zartesten Ausmaßen zum Ausdruck kommt.

WEITERE MEDIEN

MARKIERT : DIOR OVER THE WORLD