Die Suche nach den Essenzen

  • Finden Sie heraus und haben Sie Teil daran, was Dior Parfüms unterscheidet und was diese einzigartig macht: im Haus eigengefertigte Kreationen, von François Demachy, Dior Parfumeur-Kreateur. Jeder Film ist eine Reise, um einen Rohstoff, eine inspirative Gegend zu entdecken, untermalen von Begegnungen und Diskussionen rund um Tradition und Know-How. Eine Hommage in Bildern, zart und menschlich für die schönsten Essenzen rund um den Globus.

    "Das Kreations-Labor ist wie eine Postkarte all jener Reisen." François Demachy, Parfumeur-Kreateur

EPISODE 1 - MAIROSE IN GRASSE

  • Diese zarte Blume wächst in Grasse, im Süden Frankreichs, sie bedarf eines seltenen Knowhow, welches das Dior Haus durch exklusive Partner bewahrt.

    "Die Mai Rose ist die Königin der Blumen von Grasse, die Heimat der Parfümerie. Wir müssen sicherstellen, dass dieses Knowhow nicht verschwindet."

    François Demachy, Parfumeur-Kreateur.

  • Die Geschichte von Dior ist in der Gegend von Grasse verwurzelt, der Gründer selbst lebte in dieser Region, wo er sein geliebtes Château de la Colle Noire restaurierte. Heute entschied das Haus Dior auf Grund dieses Besitzes auschlaggebende Maßnahmen zu tätigen, um die Blumenherstellung für die Parfümerie wieder zu beleben. Die "Domain de Manon" unter der Führung von Carole Biancalana und der "Clos de Callian" geleitet von Armelle Janody widmeten somit die gesamte Ernte  der Mai Rose dem dem Parfümhaus Dior. Eine kraftvolle und sinnliche Rose mit einem unvergesslichen honigsüßen Akzent.

EPISODE 2 - DIE KALABRISCHE BERGAMOTTE

  • Würzig, blumig, fruchtig, die Dior Bergamotte, in Kalabrien, Süditalien gewachsen, verfügt über eine einzigartige und sonnige Qualität.

    "Wenn man nach Kalabrien fährt, fühlt man die Realität einer Gegend zum Leben erweckt, inspiriert von der Schönheit der Pflanzen." François Demachy, Parfumeur-Kreateur.

  • Sie wird in allen Düften des Hauses präsentiert, sie ist essentiell für die olfaktorische Struktur von Dior. Durch eine begünstigende Partnerschaft, arbeitet François Demachy direkt mit den Produzenten zusammen, um eine individuelle San Carlo Bergamotte für Dior zu kreieren. Mehrere tausende organisch angebaute Bergamotten Bäume werden jährlich für das Dior Haus geernted.

EPISODE 3 - JASMIN AUS INDIEN

  • Mit seinen umhüllenden und sinnlichen Noten, steht Jasmine als ein Duft ganz für sich allein. Es ist einer von den verehrtesten Blumen des Parfümeurs des Dior Hauses, welcher die Jasmin Sambac  für die sinnlichen und fruchtigen Facetten auswählt oder Jasmine Grandiflorum für seine grünen und sonnigen Facetten.

    "Man kann Indien nicht verstehen, wenn man nicht die Leidenschaft für Blumen, der Einheimischen versteht."

    François Demachy, Parfumeur-Kreateur.

  • Im Süden Indiens bringt uns François Demachy zu den Felder des Jasmins, die sich so weit wie das Auge reicht erstrecken, gebrochen durch die Silhouetten von den Blumenpflückern, welche seit dem Morgengrauen arbeiten.  Die Ernte ist exklusiv für das Parfümhaus von Dior bestimmt, dies fruchtet von der Geschichte einer langen Kooperation mit dem Produzenten. Man kann die Magie dieser Landschaft spüren, wo uralte Fähigkeiten weiter gegeben werden, unverändert, mit der Garantie von Qualität.

FOLGE 4 – JASMIN GRANDIFLORUM AUS GRASSE

  • François Demachy reist durch die ganze Welt, auf der Suche nach den schönsten Essenzen für die Dior Parfums. Doch der Jasmin Grandiflorum, der die berühmten Parfums der Maison wie Eau de Parfum J’adore oder J’adore l’Or prägt, wächst dort, wo er geboren wurde: in Grasse.

    „Ich wurde mit Jasmin geboren und ich wuchs mit ihm auf. Er ist einer meiner liebsten Ingredienzen. Für jemanden, der aus Grasse stammt, ist es fast wie die Liebe eines Kindes zu seinen Eltern. “

    François Demachy, Parfumeur-Créateur von Dior

  • Jasmin aus Grasse ist der traditionell in der Parfümerie verwendete Jasmin. Sein sanfter, feinsinniger und fruchtiger Duft geht auf die idealen klimatischen Bedingungen in dieser Region zurück, die zwischen dem Meer und den Bergen liegt.

    Heute befindet sich das Parfumlabor von François Demachy, wo die zukünftigen Düfte der Maison entstehen, in Fontaines Parfumées, einem Gebäudekomplex im Herzen von Grasse, der ganz in der Nähe der Ländereien steht, wo die Blumen für die Dior Parfums angebaut werden.

FOLGE 5 – YLANG-YLANG AUS NOSY BE

  • „Die Blume aller Blumen“, das bedeutet Ylang-Ylang in den Kulturen des Indischen Ozeans, wo diese tropische Blume mit fast magischem Antlitz wächst. François Demachy nimmt uns mit nach Madagaskar, auf die Insel Nosy Be, und zeigt uns die Ylang-Ylang-Plantagen, wo die Blumen, die für die Dior Parfums verwendet werden, blühen.

    „Ylang-Ylang ist eine tropische Blume und alles, was wir mit ihr assoziieren – Sonne, Wärme, Leuchtkraft – steckt in ihrem Duft. Wir nutzen diesen unbewussten Aspekt, um eine sonnige und fröhliche Note in das Parfum zu bringen. “

    François Demachy, Parfumeur-Créateur von Dior

  • Die Blüte mit ihrer ins Grünliche tendierenden gelben Farbe hat keine andere Wahl, als sich inmitten der farbenfrohen tropischen Vegetation mithilfe eines starken Duftes mit fruchtigen Noten bemerkbar zu machen, die manchmal an Jasmin erinnern, aber auch eine salzige Note haben, die an Meer und Sonne erinnert.

    Damit das Ylang-Ylang zu den Dior Parfums passt, werden die vor Ort destillierten Blüten in Grasse neu zusammengesetzt. Mit dem einzigartigen Savoir-faire, das man an diesem Ort, wo die Kunst der Parfümerie ihren Ursprung hat, findet, wird eine Herznote mit edlem Ylang-Ylang kreiert, deren Akzent auf der salzigen Note liegt, nach der François Demachy besonders gesucht hat und die er vor allem in J’adore Injoy einsetzt.