HAUTE COUTURE SHOW HERBST/WINTER 2019/2020

Maria Grazia Chiuri hinterfragt Form und Funktion von Kleidung. Sie ließ sich dabei auch von den Überlegungen des Architekten Bernard Rudofsky für eine neue konzeptionellen Vision von Haute Couture inspirieren.

SILHOUETTEN

01 / 65

DEKORATION

  • Entdecken Sie die Inszenierung der Show Herbst/Winter 2019/2020.

HINTER DER BÜHNE

  • Blicken Sie hinter die Kulissen der Haute Couture Show Herbst/Winter 2019/2020.

    Bildnachweis – Ines Manaï

PROMINENTEN

  • Gal Gadot, Shailene Woodley, Chiara Ferragni, Maya Hawke, Jenna Coleman und viele weitere Stars kamen, um die Haute Couture Show Herbst/Winter 2019/2020 von Maria Grazia Chiuri zu sehen.

DIE VORDERSTE REIHE

  • Entdecken Sie die Gäste in der ersten Reihe, als wären Sie dabei!

    Bildnachweis – Pierre Mouton

DIE ACCESSOIRES

  • Ein Rückblick auf die schönsten Accessoires der Kollektion Herbst/Winter 2019/2020.

    Bildnachweis – Morgan O'Donovan

Streetstyle

  • Fokus auf die Dior Looks der Gäste, die zur Haute Couture Show Herbst/Winter 2019/2020 des Maison gekommen sind.

    Bildnachweis – Asia Typek

INTERVIEW MIT MARIA GRAZIA CHIURI

  • Maria Grazia Chiuri, Künstlerische Leiterin der Damenkollektionen, spricht exklusiv über ihre neue Kollektion.

Savoir-faire

  • Das Savoir-faire des Maison in Bildern: Entdecken Sie die Kreationen aus der Kollektion Herbst/Winter 2019/2020.

    Videonachweis - JP Ollier

INTERVIEW MIT PENNY SLINGER

  • Penny Slinger ist Feministin, Surrealistin und eine vielseitige Künstlerin. Maria Grazia Chiuri hat sie gebeten, das Stadthaus in der Avenue Montaigne Nr. 30 für die Haute Couture Show Herbst/Winter 2019/2020 in eine fantastische Welt zu verwandeln.

INTERVIEW MIT PETER PHILIPS

  • Für die Haute Couture Show Herbst/Winter 2019/2020 hat Peter Philips, der Leitende Make-up Artist bei Dior, einen Beauty Look mit dunklem Blick kreiert.

MAKE-UP

  • Die Models der Show haben wie die Karyatiden, die für ihre makellose Schönheit bekannt sind, eine reine und strahlende Haut. Er wird komplett um die Augen aufgetragen und dabei vom Wimpernkranz hin zum Brauenbogen hin intensiver – sodass er sanft und kräftig zugleich wirkt, ganz ohne Mascara oder Eyeliner.