Herbst-Winter 2022-2023 Haute Couture Show

Herbst-Winter 2022-2023 Haute Couture Show

Online am 4. Juli um 15:00 Uhr MEZ

Der Baum des Lebens steht im Fokus der Werke der ukrainischen Künstlerin Olesia Trofymenko und bildet gleichzeitig den Ausgangspunkt für die von Maria Grazia Chiuri entworfene Dior Haute Couture Kollektion für den Herbst/Winter 2022/2023. Malereien und Stickereien verleihen diesem Bild, das symbolhaft für verschiedene, weit entfernte Kulturen und Mythologien steht, einen emotionalen Touch.

Looks

01 / 68

DER BAUM DES LEBENS

Essentielle Couture

Mit der Dior Haute Couture Kollektion Herbst/Winter 2022/2023 zelebriert Maria Grazia Chiuri die Fingerfertigkeit als Symbol der Zusammengehörigkeit. Dieses Konzept wird durch den Baum des Lebens auf den Punkt gebracht – ein Emblem, das auf den Stickereien, Galon-Patchworks und verspielten Smokings der Kollektion zum Tragen kommt. Pflanzenmotive erscheinen mal auf der Rückseite eines Mantels, mal auf der Vorderseite eines langen schwarzen Kreppkleids und auch auf einem Baumwollrock mit durchgehendem Besatz. Das Tartan-Muster – eine Hommage an Christian Diors Vorliebe für typische Herrenstoffe – versinnbildlicht Maria Grazia Chiuris Vorstellung von Folklore und Tradition und findet sich auf Ensembles und Kleidern aus fein plissierter Wolle wieder. Als zeitloser Klassiker der Maison inszeniert sich indes die Bar Jacke in einem geradlinigen Design, das vollständig mit markanten Smokeinsätzen bestickt ist, während das berühmte Miss Dior Modell, das Christian Dior für seine Frühjahr-/Sommerkollektion 1949 entwarf, in einer neuen Jacquard-Silhouette mit Blumen im italienischen Millefiori-Stil in Erscheinung tritt. Eine vielseitige Kollektion – und eine Ode an die Eleganz.

© Morgan O'Donovan

Traumhafte Stickereien

Eine Symbiose edler Accessoires, die an die außergewöhnlichen Stickereien auf den Silhouetten der Kollektion anknüpfen, wobei opulente Arabeske, die botanischen Motive des Lebensbaums nachzeichnen. Als Ergebnis virtuoser Handwerkskunst sind die Schuhe mit Besätzen aus Spitze oder Guipure versehen, die auf dezente Weise die Ösen von Schnürstiefeln und den Absatz flacher Schuhe umspielen. Die Absätze werden Stück für Stück mit prachtvollen Details und Perlmuttperlen – die auch auf Ringen zu sehen sind – verziert, was den Schuhen eine raffinierte Note verleiht. Der Baum des Lebens findet sich auch auf den Schmuckstücken der Kollektion wieder, insbesondere auf den kunstvoll gearbeiteten Armbändern aus Samt, die das Handgelenk elegant in Szene setzen.

    © Morgan O'Donovan