Von Granville nach Charleston

In den aufwendig gestalteten Gärten des Val-de-Grâce lädt die Inszenierung des Defilees zum Reisen und Austausch ein und überwindet dabei den Lauf der Zeit. Im Angesicht der friedvollen See, in der sich der blaue Himmel widerspiegelt, ist die Normandie eine Antwort auf Englands Sussex, Granville auf Charleston und Christian Dior auf Duncan Grant, in einer fesselnden Unterhaltung, die an die Bedeutung persönlicher Sphären erinnert und an die Art, mit der sie Orientierung und Inspiration bieten – mitten im Reich der Kreativität.

Das mit einer Konstellation aus Tausenden von Blumen übersäte Setting prägt die Küste der Normandie sowie die ländliche Idylle Englands. Weiße Kosmeen, rote Schafgarben, Verbenen, Gänseblümchen, fuchsiafarbene Rosen und Magnolien blühen wie eine zauberhafte Ode an die Leidenschaft des Gründers und Couturiers für die Gartenarbeit.

    © Adrien Dirand

    DAS MAKING-OF

    © Melinda Triana