Die Dekoration

Die Models präsentieren sich in einer Wüstenlandschaft, die mit einem Büffelkopf, riesigen Kakteen, Rosen und Pilzen übersät ist. Ein sich bewegender Himmel leuchtet in hypnotischen Farbtönen auf, eine Anspielung auf Travis Scotts Heimatstaat Texas mit den gewaltigen Canyons. Nach und nach verwandelt sich die Wüste in einen Rosengarten, der an das Familienhaus von Christian Dior in Granville erinnert. Dieser Ort war ein Refugium für den Gründer und Couturier, der von der Schönheit der Natur fasziniert war und inmitten der Blumen an der Seite seiner Mutter Madeleine seine Kenntnisse der Botanik bereicherte.

Wie eine imaginäre Erinnerung ist ein majestätisches Portal, das von den ineinander verschlungenen Buchstaben „CJ“* gekrönt wird, mit Rosen in abgestuften Farbnuancen geschmückt. Die jeweiligen Kindheiten von Monsieur Dior und dem amerikanischen Rapper treffen sich in einem einzigartigen Dialog, der in dieser Dior Kollektion seinen Ausdruck findet. Abwechselnd fügen sich die von Kim Jones in Zusammenarbeit mit Travis Scott entworfenen Looks in dieses lebendige Dekor ein, darunter Designs mit dem „Toile de Cactus“-Muster, das mit dem Namen „Jack“ überarbeitete „Dior Oblique“-Motiv und von Stephen Jones entworfene Hybrid-Hüte. An der Schwelle zwischen Realität und Traum, Erbe und Innovation positioniert, wird diese Szenografie zum Symbol einer schönen neuen Welt und verkörpert eine noch nie dagewesene Fusion zweier kreativer Visionen.

©Adrien Dirand
*Die Initialen von Cactus Jack, dem kreativen Label von Travis Scott.

DAS MAKING-OF

©Es Devlin