Tableaux Vivants

Eine magnetische Anziehungskraft. Die Szenografie der Winter-Show 2021–2022 von Kim Jones ist eine Hommage an Peter Doigs bemerkenswerte Kreativität. Wie eine animierte Metapher werden die Werke des britischen Künstlers in erstaunlichen Proportionen zum Leben erweckt. So erhellt der traumhafte Schein der Milchstraße als subtiles Spiegelbild eines Sternenhimmels das Dekor vom Boden bis zur Decke.

Den Rahmen für diese himmlische Erkundungsreise außerhalb der Zeit bilden riesige Gehäuse, die mitten im Raum ihren Platz einnehmen. Inspiriert von Doigs Speaker/Girl (2015) sind sie sorgfältig übereinander angeordnet und schaffen dabei ein Zusammenspiel aus grafischen Architekturen. An dieser Grenze zwischen der akustischen und der elektronischen Welt scheinen sie eine andere Dimension zu kreieren.

    Als abschließendes Detail bietet eine zweistufige Inszenierung eine fesselnde Komposition aus Maßstab und Perspektive, bei dem Models entlang der Blicklinie schreiten. Eine eindrucksvolle Feier der Begegnung unterschiedlicher künstlerischer Disziplinen, welche die Maison Dior so sehr zu schätzen weiß.