DIE NEUE DIOR BACKSTAGE KOLLEKTION: HOLIDAY GLOW COLLECTION

DIE NEUE DIOR BACKSTAGE KOLLEKTION: HOLIDAY GLOW COLLECTION

DAS DUO: LIP MAXIMIZER & GLOW FACE PALETTE

Dior Backstage präsentiert eine neue, von Goldtönen inspirierte Kollektion, um das neue Jahr zu feiern: 3 GLOW FACE PALETTE Paletten mit Highlighter und Rouge sowie 3 DIOR LIP MAXIMIZER Lip Glosse sind für ein strahlendes Festtags-Make-up in neuen Farben mit Metallic-Finish erhältlich.

GLOW FACE PALETTE: DIE LEUCHTKRAFT SCHENKENDE PALETTE MIT HIGHLIGHTER & ROUGE

Dior Backstage Glow Face Palette

Multifunktionale, Leuchtkraft schenkende Make-up-Palette – Highlighter und Rouge

46,00 €

Diese 3 neuen Harmonien sind universell und modulierbar. Sie lassen den Teint sofort erstrahlen und schmeicheln jedem Hautton. Sie eignen sich für zahlreiche Looks mit verschiedenen Finishs, perlmuttschimmernd, metallic, satiniert oder glitzernd, ohne zu beschweren.

  • Diese neuen, speziell zum Kombinieren entwickelten Make-up-Essentials bilden drei festliche Farbduos: Zu jeder GLOW FACE PALETTE gehört ein passender DIOR LIP MAXIMIZER Lip Gloss.

DIOR LIP MAXIMIZER LIP GLOSS: MAXIMALES LIPPENVOLUMEN UND GLANZ

    Dior Lip Maximizer

    Lip Gloss – maximale Feuchtigkeit – sofort und dauerhafte Volumen-Effekt

    35,00 €

    Der ikonische auffüllende Lip Gloss präsentiert sich zu Weihnachten in drei neuen Farbtönen. Perlmuttschimmernde Pigmente in hoher Konzentration verstärken die Strahlkraft der Farbe für einen maximalen 3D-Effekt, der die Lippen in goldenes Licht taucht.


    HOW TO: SO GELINGT EIN MAKE-UP MIT ULTRASTARKEM GLOW

    HOLIDAY LOOK: DAS DIOR MAKE-UP FÜR DIE WEIHNACHTSZEIT

    • „Unabhängig vom Hautton mit verschiedenen Nuancen spielen, alle möglichen Kombinationen wagen, den eigenen Look mit einem professionellen Ergebnis kreieren – das ist der Spirit der Dior Backstage Linie. In dieser Saison kommt noch ein weiterer Touch hinzu: ein facettenreicher Highlighter. Glitter & Glow – das ist es, was wir uns in der Weihnachtszeit wünschen!“, erläutert Peter Philips.