KundenserviceBoutiquen

Dior Homme Show
Sommer 2020

21. Juni 2019 - Paris - 18:00 Uhr (GMT+2)

Die Vergangenheit wird in der Zukunft erzählt. Der Begriff des Relikts – die Idee der konstanten Weiterentwicklung, der Erforschung und dem Schreiben von Geschichte – bildet auch das Fundament von Modehäusern. Sie verkörpern die lebende, greifbare Verbindung zu einer berühmten Vergangenheit, zu einer anderen Zeit, und sie zeugen von der Kraft der Erinnerung. Für seine Sommerkollektion 2020 hat sich Kim Jones, der Künstlerische Leiter von Dior Men, dieser Idee angenommen und mit dem amerikanischen Künstler Daniel Arsham zusammengearbeitet. Dessen Werk stellt die moderne Archäologie in Frage. Das Ergebnis ist eine Hommage an das Erbe des Maison Dior, das immer wieder weiterentwickelt wird.

Die Architektur war stets eine bedeutende Inspiration für Christian Dior: Er konzipierte seine Haute Couture Kreationen strukturiert und theatralisch, wie luftige Skulpturen. In dieser Herrenkollektion wirken die Formen weich, fließend und leicht. Sie wurden mit Techniken aus der Bildhauerei realisiert. Miteinander verklebtes Leder präsentiert sich mit edlen Details wie Zierstreifen und das Dior Oblique-Motiv, gleichfarbig oder mit Farbverlauf gestaltet, greift die Kunst des Basrelief auf. Die Farbpalette aus neutralen Tönen, die verwaschen wirken, und intensiven Nuancen erschafft eine beeindruckende Atmosphäre.

Christian Dior war sehr abergläubisch und glaubte an Glücksbringer, an das Schicksal und an den magischen Charakter von dem, was uns umgibt. Die Dior Codes, die Ikonen des Maison sowie Alltagsgegenstände, in denen das Erbe Gestalt annimmt, verwandeln sich in gefeierte Relikte. Souvenirs aus Monsieur Diors Büro – wie seine Uhr oder das Telefon – wurden von Daniel Arsham im Stil seiner künstlerischen Serie ‚Future Relics‘ neu interpretiert. 

Anlässlich der ersten Zusammenarbeit mit RIMOWA, einem auf luxuriöse Gepäckstücke spezialisierten Haus, stellt Dior eine neue Kapselkollektion vor. Sie umfasst einen Rucksack, ein ‚Champagnercase‘, ein Handgepäckstück, eine Minaudière und einen Koffer, die mit den charakteristischen Aluminiumrillen der deutschen Marke versehen sind. Die Sonderedition ‚Dior et RIMOWA‘ begeistert durch herausragendes Savoir-faire und eine innovative Technik: Das Dior Oblique-Kultmotiv wurde in kräftigen Farbtönen wie eine Art unauslöschliche Signatur in das Aluminium gezeichnet. Sie zelebriert die Arbeit am Material – dem Eckpfeiler dieser Show.

 

Kim Jones ließ sich für die Kreationen dieser Sommerkollektion 2020 von der Geschichte des Maison Dior und seines außergewöhnlichen Savoir-faire inspirieren. Sie verkörpern zudem eine zeitgemäße Vision und ein modernes Erbe. Den ‚journaux‘-Print von Dior, der für die Haute Couture Show Frühjahr/Sommer 2000 kreiert wurde, hat Kim Jones in Zusammenarbeit mit Daniel Arsham überarbeitet. Die neue Kollektion fügt sich in den Geist der Zeit ein – mit ausgewählten neuen Basics, die den modernen Spirit von Kim Jones in Szene setzen. Der ‚Tailleur Oblique‘, den der Künstlerische Leiter bei seiner ersten Show vorgestellt hat, wird nun als Mantel und Blouson variiert. Die berühmten Kurven der ‚Saddle‘ Tasche zieren nun auch die Sturmklappen der Trenchcoats, während die Drapierungen – die in der Winterkollektion 2019/2020 Akzente setzten – mit Farbverläufen bestechen. Die wie von der Zeit gezeichneten Drapierungen verlaufen sanft im Sand, der den Laufsteg bedeckt, oder sie betonen die Revers von Jacken wie projizierte Schatten.

Die Handarbeit, ein essentieller Bestandteil der Haute Couture, wird in dieser Herrenkollektion besonders deutlich. Die Pariser Ateliers haben Schleier aus plissiertem Crêpe Georgette angefertigt, die den Look umhüllen, als ob er in einen See von Pigmenten getaucht wurde. Die Toile-de-Jouy-Motive bringen die Vielseitigkeit der Couture zum Ausdruck. Sie wurden von Hand von japanischen Künstlern aus Kyoto aufgemalt. Zwei Arbeitstechniken, die an vergangene Zeiten erinnern.
Die Kunst des Maison trifft nun auf jene von Daniel Arsham, mit dem Kim Jones einen unablässig dynamischen und kreativen Dialog unterhält. Die Kleidungsstücke wurden sowohl von den Ateliers als auch vom Künstler entworfen, der dazu im Dior Archiv geforscht hat. So hat er sich eine Zukunft erdacht und sie in edle Relikte verwandelt, in Zeugnisse einer fernen Ewigkeit. Einige Kreationen scheinen vorzeitig gealtert, abgetragen oder bilden nur noch Fragmente, genau wie der Schmuck von Yoon Ahn. Die transparenten Schuhe wirken wie Skulpturen und lassen die Socken von innen durchscheinen. Geschichtsträchtige Symbole von Dior, die Daniel Arsham neu interpretiert hat, werden zu Gipsabgüssen, die dann aus Silikon gefertigt die Accessoires verzieren.

Daniel Arsham führt die von Kim Jones initiierte Tradition fort, der die ‚Saddle‘ Tasche von Künstlern interpretieren lässt. Er hat von der Tasche – wie von einem Artefakt – einen Abguss genommen und neue Taschen in limitierter Edition geschaffen, die im 3D-Drucker gedruckt wurden. Auch das Dior Logo hat eine Verwandlung vollzogen: Es ziert nun als brüchiges und geriffeltes Relief Stoffe und schreitet mit den Models durch die Wüstenlandschaft, die ihrerseits von Monolithen mit dem Namen Dior in Szene gesetzt wurde.

Die Kollektion oszilliert zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Sie bietet einen Entwurf der zukünftigen Zeit und erforscht das Vorausschauende, die Dehnbarkeit der Zeit und blickt zugleich zurück und nach vorn. 
Die Geschichte ist nicht starr, sie ist dynamisch, wechselhaft und voller Leben. Die Kollektion ist eine Hommage an die Dior Geschichte: An jene, die wir kennen, und jene, die noch vor uns liegt. 

Interview mit Peter Philips

Zusammenarbeit mit Daniel Arsham

IN DEN WARENKORB LEGEN
WÄHLEN SIE IHREN KALENDER AUS
ALLES ÜBER DIE MODENSCHAU ERHALTEN
Das Video der Modenschau, die Looks, Backstage und viele andere Inhalte zur Modenschau ... Informieren Sie sich als Erste live auf Dior.com über die Lancierung.
WÄHLEN SIE DEN ODER DIE NEWSLETTER, DEN ODER DIE SIE ERHALTEN MÖCHTEN:
Alle Felder sind Pflichtfelder Durch den Klick auf Bestätigen akzeptieren Sie, Neuigkeiten und Exklusivitäten zu erhalten.
Alle Felder sind Pflichtfelder Durch den Klick auf Bestätigen akzeptieren Sie, Neuigkeiten und Exklusivitäten zu erhalten.
Wir haben Ihre Anmeldung für den Dior Newsletter erhalten
DIE DIORMAG-APPLIKATION HERUNTERLADEN
Die Applikation ist bei verschiedenen Anbietern erhältlich.
WÄHLEN SIE IHR OS

Dior Homme Show
Sommer 2020

21 Juni 2019 - Paris - 18H00 (GMT+02)

Nach oben