Lady Dior As Seen By

Die Lady Dior Tasche ist ein echtes Fashion-Statement und lässt sich auf verschiedenste Arten interpretieren, wie die Ausstellung „Lady Dior As Seen By“ beweist. Die Online-Retrospektive versammelt Werke moderner Künstler aus der ganzen Welt. Die Inspirationsquelle: unsere ikonische Tasche. Das House of Dior lädt Sie ein, direkt in Ihrem Wohnzimmer mit uns auf eine aufregende Reise voll kreativer Leidenschaft zu gehen.

Morgane Tschiember

  • Morgane Tschiembers Kreation „MONUMENT“ aus dem Jahr 2012 ist eine Hommage an moderne Architektur und die erste Station auf dieser ästhetischen Reise. Das Werk entführt uns in eine andere Dimension, wo Beton, Glas und Metall unser emblematisches Accessoire in eine imposante Struktur verwandeln. Die puristischen, minimalistischen Linien spielen mit transparenten Details, die das Licht hypnotisierend, fast poetisch durchscheinen lassen. Ein magischer Moment der Selbstbeobachtung, fernab von Zeit und Raum. 

    Kum Chi Keung

    • Im Rahmen von Lady Dior As Seen By, der Online-Retrospektive des Hauses, verwandelt Kum Chi Keung unsere ikonische Tasche in eine animierte Vogelskulptur, die er ganz poetisch „Lady Bird“ taufte. Schon immer hatte der Künstler eine Leidenschaft für traditionelle chinesische Vogelkäfige. Für Dior setzte er das Schlüsselsymbol seiner kreativen Sprache mit dem Cannage-Motiv um, dem Dior Code par excellence. In diesem faszinierenden Design trifft die natürliche Schönheit von Bambus auf die raffinierten architektonischen Linien der Lady Dior Tasche. Tauchen Sie ein in das fantastische Universum dieses einzigartigen Projekts.

    OLYMPIA SCARRY

    Olympia Scarrys Werk „Le Palais“ aus dem Jahr 2016 entfaltet sich wie ein majestätisches Modell der Lady Dior „Residenz“. Wie ein modernes Märchen interpretiert die Skulptur die architektonischen Linien der zeitlosen Ikone sowie weitere Embleme von 30 Avenue Montaigne. Zement unterstreicht das unverwechselbare Dior Grau, während runde Glasscheiben das charakteristische Cannage-Motiv des Hauses ergänzen. Intimität, eine geheimnisvolle Zukunft und eine gemeinsame Tradition kombiniert die Schweizer Künstlerin zu einem ganz besonderen Raum. Ihr Werk zeigt die Bedeutung von Erinnerungen und zeugt von einer Geschichte, die einer Legende würdig ist. 

    Wanda

    • Das spanische Design-Trio Wanda aus Barcelona war schon immer von Christian Diors kreativer Unerschrockenheit fasziniert. Deshalb entwarfen der Architekt Inti Vélez Botero, der Designer Daniel Mancini und die Künstlerin Iris Joval eine Papierversion der unverzichtbaren Lady Dior Tasche. In ihrem dreischichtigen Werk „Espace-Object-Sensation“ kombinieren sie traditionelles Origami mit modernem 3D-Design. In Handarbeit wird dieses alltägliche Material zu einer fantastischen Kreation. Die „Wandaful Bag“ ist Teil der Online-Retrospektive Lady Dior As Seen By des Hauses. Sie interpretiert die Struktur des emblematischen Cannage-Motivs durch ein Zusammenspiel aus Transparenz, Finesse und Dimension.

      Ran Hwang

      • Vom Verlauf der Zeit, dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren inspiriert, schuf die Künstlerin Ran Hwang für die Wanderausstellung Lady Dior As Seen By eine blühende Skulptur. Pflaumenblüten in sattem Rot und elegantem Schwarz brechen aus der Dior Ikone hervor. In Wahrheit wurden sie in einem repetitiven, meditativen Prozess hineingehämmert. Das außergewöhnliche, flüchtige Werk ist in unserer Online-Retrospektive zu sehen und zeigt die unendliche Schönheit der Natur. Gleichzeitig verleiht es unserem zeitlosen Emblem einen einzigartigen, sich ständig erneuernden Charakter. Tauchen Sie ein in die faszinierende Transparenz und bestaunen Sie die Poesie des Lebens, die jedem Objekt innewohnt. 

        Oh You Keung

        Für ihr Werk „Moving Bag“ aus der Online-Retrospektive unserer Show widmete sich Oh You Kyeong den zahlreichen Facetten unserer modernen Ikone. Je nach Perspektive des Betrachters werden die architektonischen Linien und das Cannage-Motiv der Lady Dior Tasche von gebogenen und zerbrochenen Spiegeln auf verschiedene Arten zurückgeworfen. Wie von Zauberhand ahmen die Reflexionen die Umgebung nach. Die hypnotische Skulptur zeigt verschiedene Bilder und Interpretationen und verwandelt das Symbol unseres Hauses in ein mysteriöses, fantastisches Spiegelbild unserer Welt.