ROSEDIOR

Zehn Jahre nach ihrem luxuriösen Le Bal des Roses kreiert Victoire de Castellane eine neue Haute-Joaillerie-Kollektion, die ganz der Rose gewidmet ist. Die insgesamt 54 Schmuckstücke umfassende RoseDior Kollektion inszeniert sich mit ausgesprochen realistischen, figurativen Kreationen als poetische und farbenfrohe Hommage an Monsieur Diors Lieblingsblume.

      Durch die Kombination kostbarer Edelsteine, in denen sich die zartesten Tonalitäten widerspiegeln – von der am Morgen gepflückten Knospe hin zu den abends in voller Pracht erscheinenden Blütenblättern – bestätigt die künstlerische Leiterin der Dior Joaillerie ihr Talent als Koloristin.

       

          Die virtuose Verbindung von rosafarbenen Spinellen enthüllt eine Parure, die sich mit Edelsteinen im Birnenschliff entfaltet. Ein lagunenblauer Paraiba-Turmalin floriert an einem Y-förmigen Collier, während ein über acht Karat schwerer Madagaskar-Saphir in Ultramarin auf einer geöffneten Rose zutage tritt. Ihr Stiel aus Weißgold präsentiert sich mit Tautropfen aus Briolette-Diamanten.

          Um die Finesse des Handgelenks weiter zu betonen, sind die Armbänder der Kollektion – genauso wie die Halsketten – aus Gold gefertigt, das eine pflanzenähnliche Struktur annimmt. Aus gehämmerten und polierten Edelmetallen formiert sich in den Pariser Haute-Joaillerie-Ateliers ein von Reif umhüllter Stiel mit intermittierend eingefassten Diamanten unterschiedlichen Durchmessers.

          „Blumen sind nach Frauen die göttlichsten Kreationen. Sie sind so zart und so charmant (...)“, schrieb einst Monsieur Dior – und die kreativen Designs von Victoire de Castellane stellen das unter Beweis.