DIE DIOR HOMME SOMMER 2018 KAMPAGNE | DIORMAG

12. Januar

Let’s Glow, girls !

Pink, Raspberry, Coral, Lilac, Ultrapink, Berry —  Dior Lip Glow is reinvented in a multitude of colors for an equally wide range of personalities. Accompanied by her group of friends, her “glow squad”, Bella Hadid plunges us into the heady fashion show scene. Together, they explore the Dior Lip Glow lip balm’s new finishes and shades.

12. Januar
Neuheiten

Bella backstage

Bella Hadid, Model und Dior Make-up Botschafterin, wird in der Aufregung des Backstage-Bereichs überrascht und beim Schminken von Fotografin Cass Bird festgehalten. Auf den Lippen trägt sie eine der neuen Nuancen des Dior Lip Glow Lippenbalsams, die perfekt zum restlichen Make-up von Peter Philips, dem Leitenden Make-up Artist bei Dior, passt.

©

Cass Bird

Der Lippenbalsam Dior Lip Glow wurde von den hektischen Backstage-Bereichen der Modenschauen der Maison inspiriert und ist mit seinen einmaligen Farben und der einfachen Anwendung zum Liebling der Make-up artists avanciert. Er ist „einfach und intuitiv aufzutragen, man braucht nicht mal einen Spiegel“, erklärt Peter Philips, der Leitende Make-up Artist bei Dior. Dieses Must-have für die Modenschauen ist zum Kultprodukt der Backstage Pros Linie geworden und passt mit seinen Farben und Finishs zu jedem Anlass.

11. Januar
Neuheiten

DIE DIOR HOMME SOMMER 2018 KAMPAGNE

Für die Sommer 2018 Kampagne offenbart Kris Van Assche die neuen Dior Homme Gesichter, die von David Sims in Zusammenarbeit mit dem Stylist Mauricio Nardi fotografiert wurden. 

Die Kollektion feiert das zehnte Jubiläum des Modeschöpfers als Künstlerischer Leiter von Dior Homme und rückt das Savoir-faire des Ateliers in der Rue Marignan Nr. 3 in Paris ins Rampenlicht. Traditionelles Tailoring verschmilzt mit „College“-Details, wie um den Übergang von der Jugend zum Erwachsensein zu illustrieren.

Die Bilder der Kampagne kombinieren die Porträts der zwei Mitglieder von den Pet Shop Boys, Neil Tennant und Chris Lowe, des jungen Amerikaners Charlie Plummer sowie der neuen Gesichter Andreas Wolf, Henry Rausch und Anton Jaeger und inszenieren eine nostalgische Romantik, die von dem Rosenmotiv unterstrichen wird. Die Lieblingsblumen von Christian Dior erschaffen rote Farbakzente auf den Schwarz-Weiß-Porträts und bilden eine filmische Atmosphäre.

Die verschiedenen Persönlichkeiten, die der Kampagne ihr Gesicht zur Verfügung stellen, stehen im Einklang mit der nuancenreichen Kollektion. So kontrastiert die Vorliebe von Neil Tennant für Tailoring mit dem lässigen Look von Chris Lowe in Bomberjacke und Mütze, während Charlie Plummer mit einem Anzug aus Grain-de-poudre und einem gewissen Touch durch Sneakers und eine Atelier Dior Homme Schleifenkrawatte einen formelleren Stil verkörpert. Die drei Models tragen emblematische Kleidung der Saison, weite Hosen, ärmellose Hemden und Anzug-Shorts, sowie die Stücke aus der exklusiven Zusammenarbeit mit dem französischen Künstler François Bard. 

10. Januar
Erbe

FARBKUNST – ROSA

Für Christian Dior ist es „die zarteste Farbe, die Farbe der Freude und der Weiblichkeit“. Rosa wie seine Lieblingsblume, die Rose, Rosa wie die Fassade des Hauses seiner Kindheit in Granville in der Normandie. Fokus auf diese Farbe, die Peter Philips zum neuen Beauty Look des Frühlings, Glow Addict, inspirierte.

©

Laziz Hamani (Left)

Laut Christian Dior „sollte jede Frau Rosa in ihrer Garderobe haben“. So besitzt diese Farbe sowohl im Sommer als auch im Winter einen Ehrenplatz in seinen Kreationen. Bereits in seiner ersten Kollektion, die am 12. Februar 1947 präsentiert und in New Look umbenannt wurde, wagte er ein leuchtendes „Porzellanrosa“ , das er später in den Tönen „soupir“, „français“ , „boréal“, „crépuscule“ oder auch „nuage pâle“  abstufte. In jeder neuen Saison sucht der Modeschöpfer „die Farbtupfer, die morgen die Straßen beleben“ und schöpft aus seiner Liebe zu den Blumen die Farben der Pfingstrosen und Rosen. So ist der 1953 eingeführte Rouge Dior Lippenstift schnell in Rosanuancen erhältlich. 1969 feiert Serge Lutens für die erste vollständige Make-up-Palette von Dior, Explosion de Couleurs, einen gewagten Fuchsiaton.

Rosa verführt, ohne an Eleganz einzubüßen, und inspiriert seit jeher die Kreationen der Maison. Die Künstlerische Leiterin Maria Grazia Chiuri enthüllt die romantische Seite der Farbe mit hauchdünnen Ballkleidern, die mit Stoffblumen verziert sind, oder interpretiert ihre starke Persönlichkeit in den lebendigen Farben der Prêt-à-porter-Kollektion Frühjahr-Sommer 2018 neu. Heute inspiriert die Lieblingsfarbe von Christian Dior Peter Philips, den Leitenden Make-up-Artist bei Dior, für seine Kollektion Glow Addict. In diesem Look, in dem er laut seinen eigenen Worten „die Farbe der Weiblichkeit in all ihrer Zweideutigkeit“ erkundet, tauchen die subtilen und nudefarbenen Noten auf, die an den von Maria Grazia Chiuri geschätzten Tüll erinnern, aber auch poppige Töne, die für ein gewagtes Make-up sorgen.

10. Januar
Neuheiten

Interview mit Peter Philips

Am Rande des Shootings spricht Peter Philips über seine Inspirationen für den Make-up-Look Glow Addict und beschreibt uns seine Vision der Farbe Rosa bei Dior.

09. Januar
Neuheiten

Rosa in all seinen Nuancen

Fuchsia, Nude, Mauve, Pastell, im Glow Addict Look aus der Feder von Peter Philips, dem Leitenden Make-up-Artist bei Dior, kommt Rosa in all seinen Nuancen zum Ausdruck. In einem romantischen oder prickelnden Make-up-Look zeigt diese von der Maison so geschätzte Farbe das Model Frederikke Sofie in einem neuen Licht.

09. Januar
Neuheiten

Der Glow Addict Look

Peter Philips, der Leitende Make-up-Artist bei Dior, entwarf für den Frühling Glow Addict, einen Look in Rosa-Tönen, den Sie mit mehreren Neuheiten der Maison umsetzen können.

Peter Philips interpretiert für den Glow Addict Look eine der Lieblingsfarben von Christian Dior, das Rosa, neu und entwirft eine weibliche und unkonventionelle Schönheit. Er spielt mit zahlreichen Nuancen und Texturen und offenbart so die Fülle der Palette dieser Farbe.

Der Dior Addict Lip Glow Balsam pflegt die Lippen intensiv und belebt sie mit Tönen wie Ultra-Pink für ein bekräftigtes Rosa, Holo Pink für einen Pailletten-Effekt oder Matte Raspberry für eine intensive Farbe. Der maßgeschneiderte Balsam verleiht den Lippen ein natürliches Rosa und passt sich an den Feuchtigkeitsgrad der Lippen an, um sie für ein natürliches und strahlendes Ergebnis von innen aufleuchten zu lassen. Als letzter Schliff spielen die zahlreichen Rouge Dior Lippenstifttöne, von zartem Beige bis hin zu leuchtendem Himbeerrosa, mit den verschiedenen Rosanuancen, um den romantischen oder prickelnden Look zu unterstreichen. Die Rouge Dior Liquid Lippenstifte stimulieren ihrerseits mit ihrem vibrierenden Finish und ihrer intensiven Farbe den Mund mit dem satinierten Rosa der Sweet Satin Edition oder dem samtigen Fuchsia von Sassy Matte.

Auch die 5 Couleurs Palette bringt in ihren zwei Collector-Versionen, Flirt und Thrill, die Vielfalt dieser Farbe zum Ausdruck. Es geht darum, „das Rosa weiterzuentwickeln, ohne zu girly oder vulgär zu wirken, die gewagten, zarten, sinnlichen Facetten wie kleine Blumen in jeder der 5 Couleurs Harmonien zu kultivieren“, erklärt Peter Philips. Die beiden Frühlingseditionen mit einer Kompaktierung, die an Tüll und die Falten der Stoffe der Dior Kollektionen erinnert, konfrontieren die satinierten Nuancen mit einem intensiven Ton, der ein präzises Augen-Make-up ermöglicht.

Als Anknüpfung an die 5 Couleurs Palette offenbart auch Diorskin Nude Air Luminizer eine brandneue Kompaktierung in der Form einer Stickerei. Die zarten und leichten Editionen Holo Pink mit kühler Ausstrahlung und Holo Gold in wärmeren Tönen verschmelzen mit der Haut, um das Licht anzuziehen und die Gesichtszüge mit vielfältigen Nuancen zu beleben.

Weitere Artikel