Dior Prestige La Micro-Lotion de Rose | DIORMAG

14. Mai
Events

Stars in Dior auf dem Tiepolo Ball

Anlässlich des 20. Jubiläums der Venetian Heritage Stiftung fand am 11. Mai der "Tiepolo Ball" in dem wunderschönen Palazzo Labia, in Venedig, statt, auf dem Sienna Miller, Karlie Kloss, Monica Bellucci, Amira Casar und weitere Stars exklusive Haute Couture Kreationen von Maria Grazia Chiuri trugen, die in Zusammenarbeit mit den venezianischen Maisons Bevilacqua und Rubelli entstanden.

  • ©

    Getty Images

    Sienna Miller

  • ©

    Getty Images

    Karlie Kloss

  • ©

    Getty Images

    Monica Bellucci

  • ©

    Getty Images

    Amira Casar

  • ©

    Getty Images

    Derek Blasberg & Dasha Zhukova

  • ©

    Getty Images

    Maria Grazia Chiuri

13. Mai
Neuheiten

Kostbare Innovation

Wir blicken auf die exklusive und patentierte Technologie, die hinter der neuen 
Micro-Lotion de Rose Dior Prestige 
steht: Das Mikronisieren, welches das nährende Öl der Rose von Granville in Millionen von Mikrotropfen in Mikrongröße zerlegt, die in einer Textur von intensiver Frische gehalten werden und für ein unendlich klares und langanhaltend gepflegtes Hautbild sorgen.

13. Mai
Neuheiten

Dior Prestige La Micro-Lotion de Rose

La Micro-Lotion de Rose ist eine außergewöhnliche Pflege, welche die besondere Wirkung der Rose von Granville mit einer innovativen Formel vereint, um die Haut bis in die Tiefe zu reinigen und ihr Wohlbefinden zu bewahren.

Die Linie Dior Prestige ist die Vorreiterin der Nutri-Kosmetik und wurde nun um eine neue Pflege mit Mikronährstoffen ergänzt: La Micro-Lotion de Rose, wie eine Hommage an die Lieblingsblume von Christian Dior. Die Rose von Granville ist der wichtigste Inhaltsstoff dieser neuen Pflege und zudem eine Blume, die es nur bei dem Maison gibt – kreiert von den Forschern der Dior Forschung, auf Basis einer wilden und extrem widerstandsfähigen Rose, die auf den Felsen ganz in der Nähe des Hauses in der Normandie entdeckt wurde, in dem der Couturier und Modehausgründer aufwuchs.

Die Lotion wurde für die Bedürfnisse von Misch- und fettiger Haut konzipiert und vereint erstmals die reinigende und klärende Wirkung der Minerale aus der Rose mit der Pflege und den wohltuenden, regenerierenden Eigenschaften ihres kostbaren Öls. Dank der exklusiven Mikronisierungstechnologie, mit der das Öl in Millionen von Mikrotröpfchen in Mikrongröße zerlegt wird, verleiht die leichte und angenehme Formel eine intensive Frische, die 12 Stunden lang Feuchtigkeit ohne zusätzlichen Glanz schenkt.

Ab der ersten Anwendung sind die Poren sichtbar kleiner und das Hautbild ist sofort schöner, klarer und intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Das Hautbild wird Tag für Tag feiner, die Haut wird reiner, geklärter, ausgeglichener und bewahrt dabei ihr Wohlbefinden.

La Micro-Lotion de Rose wird vor Micro-Huile de Rose, dem berühmten Konzentrat mit Mikronährstoffen von Dior, aufgetragen und unter La Crème Dior Prestige Texture Essentielle, um deren Wirkung zu verstärken.

12. Mai
Neuheiten

Das Savoir-faire hinter der ‚30 Montaigne‘ Tasche im Video

©

Pol Baril

12. Mai
Neuheiten

Das Savoir-faire hinter der ‚30 Montaigne‘ Tasche

In der neuen ‚30 Montaigne‘ Tasche steckt das ganze außergewöhnliche Savoir-faire des Maison. Durch das seltene und edle Boxcalf-Leder, den goldfarbenen Verschluss mit den CD Initialen und die dezente Signatur – eine Referenz an die berühmte Adresse – steht diese Kreation unverkennbar für Dior. Entdecken Sie hier die Geheimnisse der Fertigung.

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

  • ©

    Pol Baril

Die neue, von Maria Grazia Chiuri entworfene Tasche trägt den Namen ‚30 Montaigne‘ und heißt damit genauso wie die zeitlose Kollektion, welche die Künstlerische Leiterin kreiert hat, um die Dior Welt und die Dior Ikonen zu zelebrieren. Sie ist schon jetzt ein Must-have und besticht durch ihre natürliche Eleganz, die von der stilistischen Essenz der 1960er-Jahre inspiriert wurde.

Die anspruchsvolle Fertigung dieses Modells aus schwarzem Leder findet in Italien statt, iin den Lederwarenateliers von Dior in Florenz. Das Boxcalf-Leder wurde aufgrund seiner Noblesse ausgewählt und überzeugt mit seiner Natürlichkeit und Einzigartigkeit. Seine strukturierte Oberfläche wird mit weichem Lammleder als Futter kombiniert. Diese beiden besonderen Ledersorten werden mithilfe von Vorlagen ausgeschnitten und Stück für Stück zusammengesetzt. Die Lederexperten führen jeden Schritt mit größter Sorgfalt aus, vom Vernähen des Korpus bis hin zum Christian Dior Schild mit Prägung.

Dieses vollständig von Hand gefertigte Accessoire ist ein Symbol seiner Zeit. Es ist mit einer Innentasche für das Smartphone sowie mit dem Oversize-Verschluss versehen, der sich mit nur einer Geste öffnen lässt und die CD Initialen trägt. Der Trageriemen mit seinen sorgfältig gearbeiteten goldfarbenen Schlaufen ermöglicht dank seiner natürlichen gebogenen Form ein raffiniertes Tragen oder vollendet den Look als Crossbody Bag

Das einzigartige Fertigungsritual vereint die Schönheit und Genialität verschiedener Techniken und wird durch den Schriftzug ‚30 Montaigne‘ vollendet. Die Buchstaben werden einzeln von einem geübten Kunsthandwerker aufgebracht und zeichnen sich mit ihren vollkommenen Rundungen auf dem Leder ab. Diese Signatur, die sich zu einem farblich abgestimmten Relief formt, verweist wie eine Hommage auf die berühmte Adresse des Maison – die Wiege des Erfolgs von Christian Dior seit 1947. Ein ewiges Emblem, das man als Symbol des Dior Traums stets bei sich trägt.

11. Mai
Neuheiten

Prêt-à-porter Kampagne Herbst 2019 im Video

Die fühlbaren und farbigen Arbeiten der amerikanischen Künstlerin Sheila Hicks* bilden eine Art Leinwand für die Kampagne zur Prêt-à-porter Kollektion Herbst 2019 von Maria Grazia Chiuri. Hier werden Textilien und Weiblichkeit in Szene gesetzt, verkörpert durch die Eleganz der Schauspielerin und Dior Muse Jennifer Lawrence.

*Mit freundlicher Genehmigung von Sheila Hicks und Sikkema Jenkins & Co., New York

10. Mai
Neuheiten

Prêt-à-porter Kampagne Herbst 2019

Die Fotos der Kampagne zur Prêt-à-porter Kollektion Herbst 2019, die von Zoë Ghertner stammen, zeigen die Schauspielerin und Dior Muse Jennifer Lawrence in den Kreationen von Maria Grazia Chiuri.

Vor der Kamera der New Yorker Fotografin Zoë Ghertner setzt die Schauspielerin und Dior Muse Jennifer Lawrence die Looks der Prêt-à-porter Kollektion Herbst 2019 von Maria Grazia Chiuri in Szene. Den perfekten Rahmen dafür bilden die Werke der amerikanischen Künstlerin Sheila Hicks*. Monumental, bewegend und fühlbar sind diese „Skulpturen in Bewegung“ der Ikone der Textilkunst, die sich für das Kunsthandwerk und das Experimentieren mit Materialien begeistert. Sie überzeugen durch faszinierende Farben und treten in einen Dialog mit den vielfältigen „strukturierten“ Nuancen und den geometrischen Motiven der Kollektion. „Ich habe eine Reihe von kunsthandwerklichen Methoden, die mir wichtig sind, mit innovativen Techniken kombiniert“, erklärt die Künstlerische Leiterin.

Dieses Aufeinandertreffen von Kunst, traditionellem Savoir-faire und Mode, Erbe und Kreativität überwindet Grenzen und zeichnet eine engagierte, außergewöhnlich moderne Vision der Dior Frau.
Da ist etwa die neue ‚30 Montaigne‘ Tasche, die schon jetzt Kultcharakter besitzt und sich in Dior Oblique-Toile präsentiert. Deren legendäres Motiv ziert ebenfalls die berühmte ‚Dior Book Tote‘ in der neuen SmallVersion.

Die ‚Lady Dior‘, ‚Saddle‘ und ‚Diorcamp‘ Taschen zeigen sich in einem neuen Materialmix sowie mit Trageriemen für noch mehr Bewegungsfreiheit. Asymmetrische Schmuckstücke akzentuieren diesen modernen Look, der die Individualität in den Mittelpunkt stellt. Eine Ausdrucksform der eigenen Persönlichkeit, die nach Maria Grazia Chiuri jede Frau inspirieren und anregen soll, „ihrer eigenen Stimme Gehör zu verschaffen. “

*Mit freundlicher Genehmigung von Sheila Hicks und Sikkema Jenkins & Co., New York

Weitere Artikel