DiorColorQuake | DIORMAG

03. März
Modeschauen

Freier Esprit

Zu den Blumenkleidern, Patchworkröcken oder auch maskulinen Kostümhosen tragen die Models Sabots oder Bikerstiefel. Die Kombinationen sind frei von jeglichen Codes und spielen mit Kontrasten.

  • ©

    Morgan O'Donovan

  • ©

    Morgan O'Donovan

  • ©

    Morgan O'Donovan

03. März
Modeschauen

Vitalität

Die berühmte Saddle, die erstmals in der Prêt-à-porter Kollektion Frühling-Sommer 2000 zu sehen war, wird nun in zwei Formaten neu variiert, ganz aus Leder, aus Oblique Toile und mit einem Ethno-Trageriemen, der mit Fransen und Metalldetails versehen ist. Eines der Modelle ist mit neun Stickereien mit feinen Perlen versehen, die nach Zeichnungen in kraftvollen Kontrastfarben vollständig von Hand gefertigt wurden. Die Lady Dior wurde ebenfalls in einer Version mit bunten Perlenstickereien neu interpretiert. Und das Patchwork aus Leder und Wildleder in verschiedenen Nuancen erscheint auch auf Shoppingtaschen und Pochetten.

©

Morgan O'Donovan

03. März
Modeschauen

DiorColorQuake

Die großen Sonnenbrillen, die einen starken Look kreieren, wurden von allen Models der Modenschau getragen und von Kultmodellen der 1970er Jahre inspiriert. Sie stehen für einen engagierten Look und ihre flache und minimalistische Silhouette wirkt wie eine einfarbige Maske aus Glas, die in verschiedenen markanten Farben erhältlich ist: Gelb, Blau, Grün, Rosa… Ihr Name, DiorColorQuake, bezieht sich auf die Youthquakers – ein Begriff, den einst Diana Vreeland, damals charismatische Chefredakteurin der Vogue US, erfand und der die Energie der neu emporkommenden, jungen Generation bezeichnet.

©

Morgan O'Donovan

02. März
Modeschauen

Im Make-up Backstage

02. März
Modeschauen

Interview mit Peter Philips

Peter Philips, der Leitende Make-up Artist von Dior, offenbart uns seine Inspirationen und spricht über den Beauty Look, den er für diese Modenschau kreiert hat.

02. März
Modeschauen

Ausdrucksstarker Blick

Für die Prêt-à-porter Modenschau Herbst-Winter 2018-2019 der Maison hat Peter Philips, der Leitende Make-up Artist bei Dior, einen aufregenden Beauty Look kreiert.

 

„Ich wollte einen Blick kreieren, der Farbe zeigt und die Nuancen der Sonnenbrillen aufgreift, die in dieser Kollektion omnipräsent sind“, erklärt Peter Philips.
Zwei grafische Eyeliner-Striche entlang der Wimpernkränze und satte Farben auf dem oberen und unteren Lid rahmen den Blick ein. Grün, Gelb, Rot, Rosa, Blau oder auch Grau, die vielfältigen Nuancen des neuen Diorshow On Stage Liner passen zu jedem Ton der DiorColorQuake Sonnenbrillen. Die Augenbrauen wurden dezent mit dem Diorshow Brow Styler nachgezeichnet.
Das Capture Youth Glow Booster Serum als Basis und Diorskin Forever Undercover, das es in zahlreichen Nuancen mit natürlichem Finish gibt, sorgen für einen strahlenden, ebenmäßigen Teint. Die Lippen bekommen dank des Dior Addict Lip Maximizers Feuchtigkeit und Fülle. Die lockigen oder glatten Haare wurden seitlich zusammengenommen und betonen die Mützen der Kollektion.
 

Augen:
Diorshow On Stage Liner
Diorshow Brow Styler
Diorshow Bold Brow.

Teint:
Capture Youth Glow Booster
Diorskin Forever Undercover
Diorskin Forever Undercover Concealer
Diorskin Mineral Nude Bronze oder Glow

Lippen:
Dior Addict Lip Maximizer

Nägel:
Base Coat Abricot
Gel Coat Abricot

01. März
Modeschauen

Street-style

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

  • ©

    Adam Katz Sinding

Weitere Artikel