Herbst-Winter 2024-2025 Ready-to-Wear Show

HERBST-WINTER 2024-2025 READY-TO-WEAR SHOW

Online am 27. Februar um 15 Uhr

Maria Grazia Chiuris Looks für die Dior Herbst-Winter 2024-2025 Prêt-à-porter Show greifen die Umbruchstimmung der späten 1960er Jahre auf. In dieser Zeit eroberten die Kreationen des Ateliers weite Teile der Welt. 1967 schlug die Geburtsstunde von Miss Dior, einer Prêt-à-porter Kollektion für Damen, die Marc Bohan seinem Assistenten Philippe Guibourgé anvertraute.

...

Das Leben in dieser dynamischen, sich stets wandelnden Zeit wurde zunehmend komplexer und globaler. Vor diesem Hintergrund gaben sich Kunst, Mode, Architektur und Musik die Hand und schufen eine vollkommen neuartige Ausdrucksform. Marc Bohan bewunderte die Künstlerin und Designern Gabriella Crespi und schöpfte Inspiration aus ihrem Schaffen. 

...

Looks

03 / 72

POP-COUTURE

1967 war die Geburtsstunde der Miss Dior Prêt-à-porter Kollektion von Marc Bohan. Die Dior Herbst-Winter 2024-2025 Prêt-à-porter Show von Maria Grazia Chiuri ist wie eine Reise zwischen zwei Epochen. Sie zollt den typischen Looks der Vergangenheit Tribut, indem sie die Symbole von Dior in eine neue Ära überträgt und sie an den Lebensstil und die Wünsche der Frauen von heute anpasst. Die unwiderstehlichen Looks verbinden Couture mit Funktionalität und greifen die sanft schwingenden A-Linien-Silhouetten wieder auf.

...

© Lara Giliberto

MEISTERHAFTE METAMORPHOSEN 

Die Accessoires strahlen die kreative Schaffenskraft der 60er- und 70er-Jahre aus und stehen für die Veränderung und den innovativen Wandel in der Welt der Mode. Ob im Mini- oder Maxi-Format, aus weichen Materialien oder mit grafischem Muster: Die Taschen in verschiedenen Ausführungen und Größen überzeugen mit Leoparden-Prints oder dem Miss Dior Logo, das sich wie ein roter Faden durch die Kollektion zieht. Die Schuhe sind von den typischen Silhouetten der 60er-Jahre inspiriert und stehen für eine Mode, die mit der Welt von heute mühelos Schritt hält. 

...